Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

Banner
PDF herunterladen

Vater und Feind

HochschuleFilmkategorie
Kunsthochschule für Medien KölnDokumentarfilm
LängeFertigstellungDrehformat(e)
62 Minuten2005DigiBeta, Farbe
FarbeTV-Erstausstrahlung
FarbeWDR, 1.2.2006
Der in Köln lebende Fotograf Jörg Hejkal wurde 1961 als Sohn eines Offiziers des Ministeriums für Staatssicherheit in Halle an der Saale geboren.
Der Beruf des Vaters prägte schon früh das Verhältnis zwischen Vater und Sohn. Während sich Fritz Hejkal ausschließlich den Werten des Sozialismus verpflichtet fühlte, lehnte der Sohn Jörg bereits als Jugendlicher jeglichen Zwang ab. Im Alter von 17 fand Jörg im Kleiderschrank seiner Eltern Stellungnahmen, die sein Vater über ihn verfasst hatte. Dieser Fund wurde zum Auslöser für seinen ersten Fluchtversuch – 1984 gelang es ihm schließlich, die DDR zu verlassen.
Die Regisseurin begleitet Jörg Hejkal bei einem Besuch seiner Eltern in Halle. Das Zusammentreffen macht deutlich, dass die Vergangenheit der DDR längst noch nicht Geschichte ist, sondern bis heute das Leben vieler Menschen entscheidend beeinflusst.

Stab

Kunsthochschule für Medien Köln in Koproduktion mit BB Film/Köln

Aufführungen und Preise

FIRST STEPS 2005: * Nominierung
Babelsberger Medienpreise 2005: * Nominierung Förderpreis für den besten Absolventenfilm (Dokumentarfilm)
Int. Dokumentarfilmfestival Amsterdam 2005
Kinofest Lünen 2005
Kasseler Video- und Dokumentarfilmfestival 2005: * Hauptpreis "Goldener Schlüssel"
Dokumentarfilmfestival Neubrandenburg 2005: * Hauptpreis
Filmfestival Max Ophüls Preis Saarbrücken 2006: * Förderpreis der DEFA-Stiftung
TV-Festival FIPA, Biarritz 2006
Input 2006 in Taipei

News

22.04.2015 

Transmedia-Preis beim Filmfest München

Die Akademie für Film- und Fernsehdramaturgie TOP: Talente e.V. lädt in Kooperation mit der Tellux Next GmbH zum Wettbewerb transmedialer Konzepte zum Thema INKLUSION ein.Weiter

22.04.2015 

"Neuland" im Kino

Am 23. April startet der FIRST STEPS Preisträger "Neuland" in den deutschen Kinos.Weiter

22.04.2015 

Villa Aurora

Noch bis zum 30.April kann man sich für das Villa Aurora Stipendium in den Bereichen Film, Literatur und Musik bewerben.Weiter

© 2015 First Steps