Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Maximilian Haslberger

Geboren 1984 in Minneapolis / USA. Nach dem Abitur studierte er zwei Semester an der Université Paris-Sorbonne. 2007 nahm er sein Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg auf, das er 2013 mit dem Film "Die Menschenliebe" abschloss. Mit seiner 2010 gegründeten Firma AMERIKAFILM produzierte er bisher die deutsch-brasilianische Koproduktion "Brasa", die deutsch-ägyptische Koproduktion "It Was Related To Me"  und den im Forum der Berlinale 2014 uraufgeführten Spielfilm "Ich will mich nicht künstlich aufregen". 2014 gewann er für "Die Menschenliebe" den FIRST STEPS Award in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm".

Filmografie

Regie:
2014 Die Menschenliebe (Dokumentarfilm, 99')
2012 Das letzte Kapitel (Dokumentarfilm, 84')
2010 Als wir noch Kinder waren (Essayfilm, 3')
2006 Kill Bull (Dokumentarfilm, 10')

Produktion:
2014 Hmmm. Regie: Danilanh Latnhotha (Spielfilm in Vorbereitung, 90')
2014 Ich will mich nicht künstlich aufregen. Regie: Max Linz (Spielfilm, 84')
2012 It Was Related To Me. Regie: Mohammad Shawky Hassan (Experimentalfilm, 18')
2012 Brasa. Regie: Sebastian Mez (Kurzspielfilm, 30')

Stand: 14.06.2018

News

14.01.2019 

Filmfestival Max-Ophüls-Preis 2019

FIRST STEPS JubiläumsscreeningWeiter

10.01.2019 

TATORT: Der höllische Heinz

Von Dustin LooseWeiter

10.01.2019 

Neuer Film von Max Zähle

"Bist du glücklich?" in der ARDWeiter

© 2019 First Steps