Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Benedict Neuenfels

© Rolf von der Heydt

Kameramann

Geboren 1966 in Bern, studierte an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin und lernte bei Xaver Schwarzenberger und Robby Müller. Seine Filmografie umfasst über 50 Arbeiten für Kino und Fernsehen, Theater- und Opernfilme. Er arbeitete u.a. mit Wim Wenders („Bis ans Ende der Welt“), Lars Becker, Mark Schlichter, Hans Neuenfels und immer wieder mit Dominik Graf, zuletzt bei „Der Felsen“. Für seine außergewöhnliche Bildsprache wurde er vielfach ausgezeichnet, mit Jurypreisen in Bilbao und Tokio, dem Adolf Grimme Preis, dem Goldenen Löwen, mehreren Deutschen Kamerapreisen u.a.. Seit 1996 ist Benedict Neuenfels Dozent für Bildgestaltung an der Filmakademie in Ludwigsburg.

Filmografie

(Auswahl - Kamera)
2003 Tatort: Dschungelbrüder, 16 mm Farbe, Regie: Lars Becker
2002 Olgas Sommer, 35 mm Farbe, Regie: Nina Grosse
2002 Sie haben Knut, 35 mm Farbe, Regie: Stefan Krohmer
2001 Dr. Maximilian Bloch – Schwarzer Staub, 16 mm Farbe, Regie: Ed Herzog
2000 Der Felsen, DV/35 mm Farbe, Regie: Dominik Graf
2000 Ich bin keiner von uns, Doku, 35 mm S/W, Regie: Ralf Zöller
2000 Cosi fan tutte, DV-Farbe, Regie: Hans Neuenfels
1999 Lost Killers, S16 mm Farbe, Regie: Dito Tsintsadze
* Deutscher Kamerapreis
1999 Lonesome, S16 mm Farbe, Regie: Elke Rosthal
1999 Der diskrete Charme des Hans Magnus Enzensberger, Doku, 16 und 35 mm S/W Farbe, Regie: Ralf Zöller
1998 Die tätowierte Rose, 16 mm S/W, Regie: Hans Neuenfels
1998 Deine besten Jahre, S16 mm Farbe, Regie: Dominik Graf
* Deutscher Kamerapreis
1998 Fremde Welten, fremde Blicke, Doku, DV-Farbe, studentisches Gruppenprojekt an der Filmakademie Ludwigsburg
1998 Mein Freund Balou, S16 mm Farbe, Regie: Marianne Lüdcke
1997 Frau Rettich, die Czerni und ich, 35 mm Farbe, Regie: Markus Imboden
1996 Der Skorpion, 35 mm Farbe, Regie: Dominik Graf
1996 Doktor Knock, S16 mm Farbe, Regie: Dominik Graf
1996 Die lebende Bombe, Kurzfilm, 35 mm S/W, Regie: Walter Feistle
1996 Landgang für Ringo, S16 mm Farbe, Regie: Lars Becker
1995 Frau Bu lacht, S16 mm Farbe, Regie: Dominik Graf
*Der Goldene Löwe
* Deutscher Fernsehpreis für Bildgestaltung
1995 Sperling und das Loch in der Wand, S16 mm Farbe, Regie: Dominik Graf
* Adolf Grimme Preis für die Bildgestaltung
1994 Die Meistersinger, 35 mm S/W, Regie: Hans Neuenfels
1994 Bunte Hunde, 35 mm Farbe, Regie: Lars Becker
1993 Ansprache, 35 mm Farbe, Regie: Andreas Hoffmann
1993 Tips und Tricks, 16 mm Farbe, Regie: Andreas Hoffmann
1993 Bilder von Anderswo, Doku, 35 mm S/W, Regie: Ralf Zöller
* Deutscher Kamerapreis Förderpreis
1993 Meine Sterne und mein Himmel, Doku, S16 mm S/W, Regie: Ralf Zöller
1993 Flut, Kurzfilm, 35 mm Farbe, Regie: Stefan Puchner
* Preis für innovative Filmsprache beim Internationalen Filmfestival Bilbao
1993 Frauen sind was Wunderbares, 35 mm Farbe, Regie: Sherry Hormann
1993 Ins Leere, 35 mm Farbe, Regie: Astrid Ofner
1992 Wir sind gleicher als wir denken, 16 mm Farbe, Regie: Andreas Hoffmann
1992 Le petit moment, 35 mm Farbe, Regie: Andreas Hoffmann
1992 Das Käthchen von Heilbronn, 16 mm S/W, Regie: Hans Neuenfels
1992 Jenseits der Schatten, Doku, S16 mm Farbe, Regie: Ralf Zöller
1992 Morlock: Die Verflechtung, 16 mm Farbe, Regie: Dominik Graf
1992 Glasnost Junkies, Kurzfilm, 16 mm Farbe, Regie: Bernd Löhr
1992 Amok, Kurzfilm, 35 mm Farbe, Regie: Mark Schlichter
1991 Felix, Kurzfilm, 16 mm Farbe, Regie: Mark Schlichter
* Jurypreis für Bildgestaltung beim Internationalen Filmfestival Tokio
1991 Wim Wenders Retro, Kurzfilm, 35 mm S/W, Regie: Wim Wenders
1991 Bis ans Ende der Welt, 2. Kamera neben Robby Müller, 35 mm Farbe, Regie: Wim Wenders
1991 Die fliegenden Kinder, 35 mm S/W, Regie: Torsten Fischer
* Max Ophüls-Spezialpreis
1990 Das blinde Ohr der Oper, 16 mm Farbe, Regie: Hans Neuenfels
1990 Der Meister und Margarita, 35 mm Farbe, Regie: Hans Neuenfels
1990 Der kaleidoskopische Dieb und sein Schatten, Kurzfilm, 16 mm Farbe, Drehbuch, Schnitt, Regie
1990 Piekser, Kurzfilm, 16 mm Farbe, Regie: Dino Simonett
1989 Fisch, Kurzfilm, 16 mm Farbe, Regie: Mark Schlichter
1989 Monarchia, Kurzfilm, 35 mm Farbe, Regie: Maja Rokovicz
1988 Der verbotene Garten, 16 mm S/W, Regie: Hans Neuenfels
1988 La Memoire, Kurzfilm, 16 mm Farbe, Regie: Connie Walther
1988 Europa und der zweite Apfel, 35 mm Farbe, Regie: Hans Neuenfels
* Deutscher Kamerapreis für ein Debüt
1988 G-Fallen, Kurzfilm, 16 mm Farbe, Regie: Mark Schlichter, Alexander Hoffmann, Maja Rokovicz, Joachim Sauter
1987 Mensch ärgere Dich nicht, Kurzfilm, 35 mm Farbe, Regie: Klaus Stawecki

Stand: 29.06.2006

News

14.08.2017 

FIRST STEPS IM TV

"Die Frau hinter der Wand" auf ZDFWeiter

09.08.2017 

Nominierungen für die FIRST STEPS Awards 2017

Nominiertentag mit Panel und Interviews am 04.09.2017 in BerlinWeiter

27.07.2017 

FIRST STEPS Moderation 2017

Aylin Tezel und Jerry Hoffmann moderieren die FIRST STEPS Preisverleihung 2017Weiter

© 2017 First Steps