Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Ulrike von Ribbeck

Geboren 1975 in Minden/Westfalen. Studium der Visuellen Kommunikation an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Seit 1999 Studium der Filmregie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. 2002 Regieassistenz bei dem Kinofilm "Böse Zellen" von Barbara Albert. Für Ihren Werbefilm "Heiser 1-3" wurde sie 2003 mit dem FIRST STEPS Commercial Award ausgezeichnet.
2005 wurde sie mit dem Drehbuch zu "Früher oder später" zur Teilnahme am neugegründeten "Atelier de la Cinéfondation" des Filmfestivals in Cannes eingeladen. 2007 wurde der abendfüllende Spielfilm, mit dem sie ihr Studium an der dffb beendet, fertiggestellt.

Filmografie

(Auswahl)
2015 Treffen sich zwei (Spielfilm)
2007 Früher oder später (Spielfilm)
2004 Charlotte (Kurzfilm)
2002 Nike - Heiser 1-3 zusammen mit Birgit Möller (3 Werbespots)
2002 Am See (Kurzfilm)
2001 Warum tanzt ihr nicht? (Kurzfilm)
2001 Lovesick (Videoclip)
2001 Little Star (Kurzfilm)
2000 Kleine Träume (Dokumentation)
1999 Laurentia (Kurzfilm)

Stand: 01.08.2016

News

22.01.2018 

"Die Einsamkeit des Killers nach dem Schuss"

Um 00:15 Uhr im ZDFWeiter

22.01.2018 

Bayerischer Filmpreis 2018

Adrian Goiginger und Jonas Dassler ausgezeichnetWeiter

19.01.2018 

"Die Familie" von Constanze Knoche

noch bis zum 21.01. onlineWeiter

© 2018 First Steps